S5action! 2023 – Rückblick

Es war wieder ein tolles Event! So viel Interesse von Kindern und Jugendlichen! Und so tolle Spiele der Ü14jährigen Freizeitkicker und Freizeitkickerinnen. Möglich gemacht haben das Event die Kolleg*innen aus dem IB Jugendhaus Blaupause Neuenhagen, die coolen Kontaktsozialarbeiter der Jugendwerkstatt Hönow, die Leute von HaCraFu e. V., die Sozialarbeiter des Jugendclubs in Strausberg, die Kollegin aus der Stadtschule Altlandsberg zusammen mit der Werbefachfrau Nannette Prinz, dem Humanistischen Verband Märkisch-Oderland e. V. aus Strausberg, unsere Schulsozialarbeiterinnen aus dem Doppeldorf, das VR-Team (mit Elias, Cedric, Noah, Gregor und Kimmi), dem Slushi-Eis-Unternehmer, unserem aktuellen Praktikanten und ehemaligen FSJ’lern. Letzenendes haben auch die Partner*innen des Lokalen Bündnisses für Familie, die Kita Pusteblume und Aloah Kajak aus Fredersdorf-Vogelsdorf für ein Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Danke!!!

Was wünschen sich unsere Jugendlichen? Auf alle Fälle mehr Flutlichtfußball oder Flutlichtbasketball. Schauen wir mal, was da gehen könnte.

S5-Action mit Flutlichtfußball in Petershagen/Eggersdorf

In Hönow-Hoppegarten gab es Technoparty mit Graffitiaction, in Neuenhagen wurde der S-Bahnhof neu gestaltet, in Fredersdorf-Vogelsdorf ging es mit Beachvolleyball und Regeneinbruch ordentlich zur Sache und in Straßberg gab es Bull-Riding. Alles mit jeder Menge begleitender Action.

Petershagen/Eggersdorf macht in diesem Jahr das Schlusslicht. Wir mussten erst auf einen zeitigeren Sonnenuntergang warten, damit das FlutlichtfußballFreizeitturnier auch richtig in Szene gesetzt werden kann. Hier nun also die Details:

Ort des Geschehens ist der Bolzplatz und das Gelände drumherum neben der Giebelseehalle.

Altersempfehlung:

Von 16 bis 18 Uhr eignet sich das Event auch für Kinder ab etwa 10 Jahren. Sie können in der Zeit alle Aktivitäten vor Ort nutzen, die Jugendsozialarbeiterteams aus den Einrichtungen der Orte Hönow-Hoppegarten, Neuenhagen, Fredersdorf-Vogelsdorf, Strausberg und natürlich aus Petershagen/Eggersdorf kennenlernen können. Es gibt eine Menge Beschäftigungsangebote für diese Altersgruppe vor Ort.
Das Flutlichtfußballturnier ab 18 Uhr empfehlen wir eher den älteren jungen Menschen ab etwa 14 Jahren, die auch bis 22 Uhr vor Ort am Turnier teilnehmen können.

Zeitlicher Ablauf (16-22 Uhr):

Start: 16 Uhr mit allerlei SpielSpaß und Action. Zeit für Gespräche mit den Jugendsozialarbeiter*innen der S5-Region, Siebdruck, Buttons gestalten und zusammensetzen, Rauschbrille beim Präventionsteam der Polizei, SpielSpaßFußball auf dem Bolzplatz, Steine mit Acrylfarbe bemalen, Riesenjenga, Shuffleboard spielen, Umfrage mit kleinen Preisen für die Teilnahme am Glücksrad…

Ab 17 Uhr startet unser VR-Brillen-Team mit dem Spiel „Kayak VR Mirage“ in einem echten Kayak von www.alohaKajak.de. Das wird also ein total unreales und sich doch real anfühlendes virtuelles Erlebnis.

Ab 16 Uhr können sich die Flutlichtfußballteams bei Philipp (IB Jugendhaus Blaupause) vor Ort anmelden. Wer mag, kann das jetzt auch schon bei Anke (Jugendclub Petershagen/Eggersdorf per Whatsapp tun: 0151 688 50 482) tun. Achtung! Mindestalter ist 14 Jahre! Die ältesten Mitspielenden werden 20 Jahre alt sein. Das heißt, jüngere Teams auf die älteren Teams aufteilen, um für eine Kräfte- und Größenmäßige Gleichberechtigung zu sorgen. Alle Geschlechter sind als Mitspielende willkommen!

Ab 18 Uhr startet das Flutlichtfußballturnier. Philipp (IB Jugendhaus Blaupause) leitet euch da durch. Es gibt bis jetzt drei angemeldete Teams! Das heißt, ihr solltet Euch jetzt Eure Freunde zusammensuchen und Euch bei Anke (Jugendclub Petershagen/Eggersdorf per Whatsapp tun: 0151 688 50 482) anmelden!

Für Essen und Trinken ist gesorgt. Es gibt Wraps mit Salat und Falafel, Wraps mit Schinken und Salat, Bratwurst, Grillkäse, Popkorn. An Getränken stehen Wasser und Apfelschorle zur Verfügung. Kostenfrei.

Draußentreffpunkt steht…

Was 2012 mit dem Bau der Graffitiwände begann und 2019 im Rahmen einer ziemlichen „Jetzt oder nie-72h Aktion“ mit dem Einbau von Bänke fortgeführt wurde, fand 2023 mit dem Bau einer Überdachung ihr vorläufiges Projektende. All diese Bauabschnitte waren seit 2012 von immer wieder neuen Generationen Jugendlicher gewünschte Maßnahmen. Elf Jahre brauchte es, um den aktuellen Stand zu erreichen. Ergänzt werden muss, dass die 2018 planende Jugendgruppe Büsche, Blumen und ein Gründach planten – die fehlen aktuell noch.

Aber von Anfang an. 2012 wurde im Herbst nicht nur der neue errichtete und eingerichtete kommunale Jugendclub im FAWZ-Neubau eröffnet. Im Winter setzte das Bauamt die von den Graffitisprayern gewünschten Graffitiwände ein. Obwohl der Boden durch die zunehmende Kälte steinhart war, ackerten damals junge Menschen bis in die Nacht hinein am Aushub für die Fundamente:

2019 erfolgte im Rahmen der 72-h Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (in unserem Falle durch die Katholische Jugendgruppe in Petershagen) in Kooperation mit den Jugendlichen der Gemeinde der Bau von Bänken. Wie man auf den Fotos unten sehen kann, waren auch die Kontaktsozialarbeiter aus Neuenhagen aktiv mit vor Ort. Bauhof und Feuerwehr unterstützten ebenfalls tatkräftig. Und der damals noch nicht als Verein HaCraFu e. V. organisierten Haufen jungen Leute pflanzte sich mit seinen Funkantennen auch schon mal dazwischen 😉

Eigentlich sollte dazu, so war es von den damaligen Jugendlichen geplant, noch eine Überdachung folgen. Doch die Pandemie machte dem im Folgejahr einen Strich durch die Rechnung. Und so blieb es beim Bau von Bänken:

Und 2023 erfolgte nun die Erweiterung um eine Überdachung 🙂 Dort, wo diese Überdachung hin sollte, konnte sie nicht mehr errichtet werden. Deshalb haben die Jugendlichen nunmehr zwei Ecken zum sich treffen.

Für das Mobiliar und die sonstige optische Gestaltung in und rund um die Überdachung werden sich bald die jungen Menschen kümmern. Ein wenig haben sie sich schon selbst beholfen, wie man auf den Fotos sehen kann:

Ausbildungsstellen in Brandenburg

Wer sucht gerade oder im Laufe des bevorstehenden Schuljahres eine Ausbildungsstelle in Brandenburg? Persönlich geprüft und für gut befunden ist vielleicht der Ausbildungsatlas eine gute Suchmöglichkeit!

Übrigens gibt es auf der Seite auch gleich noch einen Praktikumsbörse. Also ggf. ist das auch eine tolle Quelle für die zweit-meistgestelteste Frage junger Menschen im Jugendclub 😉

Bei der Gelegenheit: Ihr könnt ja mal raten, was die meist-gestelteste Frage ist…
Hier der Link: https://www.ihk.de/ostbrandenburg/zielgruppeneinstieg-azubis-und-ausbilder/ausbildungsmarketing/lehrstellenboerse1-3186026

Jugendredaktion im Doppeldorf

Zwei Ausgaben hat unser fünfköpfiges Jugendredaktionsteam vor den Ferien auf den Weg gebracht. Vielleicht kommt in der nächsten Ausgabe noch eine Ausgabe. Ihr findet die Jugendseite immer im Doppeldorf in der Mitte der Ausgabe. Schaut mal nach. Ansonsten gibt es hier die Seiten als PDF-Download.

Willst du bei uns mitmachen? Wir suchen Texteschreiberlinge, Zeichner für tolle Bilder und Fotografen… Dann schau mal >> hier sind die nächsten Termine der Redaktionssitzungen nach den Sommerferien. Wir treffen uns i. d. R. zweimal monatlich: Einmal in der Bibliothek Eggersdorf (siehe Flyer) und einmal an einem Samstag exclusiv nur wir als Jugendredaktion am Vormittag von 10-13 Uhr im Jugendclub Petershagen/Eggersdorf. Die Termine im Jugendclub sprechen wir immer kurzfristig ab. Einfach vorbekommen und mitmachen.

Ausflug zur Kinopremiere nach Berlin

Willst du mit uns zur Premiere des Films „Am Ende das Licht“ nach Berlin fahren? Der Film wurde von jungen Erwachsene, unter anderem aus Petershagen/Eggersdorf, geplant und gedreht. Am Sonntag, den 11. Juni 2023, findet ab 12 Uhr die Premierevorstellung im Passage-Kino Berlin-Neukölln statt. In dem Film geht es um das, was uns gerade alle umtreibt: Den Klimawandel. Die jungen Protagonisten in dem Film haben da eine Lösung für sich gefunden. Das ist ganz sicher keine leichte Kost, aber eine, die man differenziert betrachten sollte.

Im Anschluss an den Film gibt es eine Nachbesprechung mit den Filmemachern. Und da können wir in erster Reihe mit dabei sein. Willst du mitfahren? Dann hier ein paar wichtige Informationen:

  • Treffpunkt: 11.6.2023 um 9:15 Uhr am S-Bahnhofticketautomaten Petershagen (Nord)
  • Kosten: Fahrtkosten
  • Alter: Mindestalter für diesen Ausflug ist 16 Jahre
  • Anmeldung: Bitte bis 09.06.2023 per E-Mail anmelden >> anke.ellermann@petershagen-eggersdorf.de.
  • Mitfahrzettel für U18jährige unter hier abrufbar (Vorabanmeldung per E-Mail bitte nicht vergessen!):

Osterferien im Jugendclub

Die Osterferien im Jugendclub Petershagen/Eggersdorf vergingen wie im Flug und wir hatten alle sehr viel Spaß. Es wurde fleißig gebastelt, gebacken, gespielt, gekocht und sogar der Osterhase hatte ein paar kleine Überraschungen für die BesucherInnen. Stefanie Gotzner und Thorsten Kühnel von der örtlichen Revierpolizei führten sogar ordnungsgemäße Fahrradchecks durch. Das Spiel „Stadt, Land, Vollpfosten“ gab es in Dauerschleife in der Ostervariante und ist bis heute ein beliebter Zeitvertreib unter den Jugendlichen, obwohl keine Konsole im Spiel ist 🙂

Wir wünschen euch wieder einen angenehmen Start in die Schulzeit und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen im Jugendclub.

Programm der JuHu’s MOL für Jugendliche

Bei uns im Landkreis gibt es zunehmend tolle Angebote für Jugendliche. Zum Beispiel bei den Jungen Humanist*innen in Strausberg. Kirsten Rother-Döring ist dort deine Ansprechpartnerin. Du findest Sie schräg gegenüber dem Theodor-Fontane-Gymnasium in Strausberg. Jeden Dienstag ist dort zwischen 14 und 19 Uhr offener Treffpunkt. Probiere das mal aus…nimm Deine besten Freunde mit. Das ist echt eine tolle Möglichkeit nach der Schule da mal vorbeizuschauen. Hier ein Link zu den JuHu’s: https://humanistisch.de/x/juhu-mol/inhalte/die-juhus-strausberg

Und hier geht’s zum Download des aktuellen Frühjahres-Sommerprogramms der JuHu’s: https://humanistisch.de/sites/humanistisch.de/files/junge-humanist_innen-maerkisch-oderland/docs/2023/03/juhu_mol_ferienprogramm_rz_digital.pdf